Kirstin Büttner (Hg.), Ina Hilse (Hg.)

Engagiert - resistent - bedroht

Handlungsspielräume und Perspektiven sozialer Bewegungen in Mittelamerika
Cover: Engagiert - resistent - bedroht
Schmetterling Verlag, Stuttgart 2015
ISBN 9783896576170
Kartoniert, 212 Seiten, 14,80 EUR

Klappentext

Das Buch gibt einen Überblick über aktuelle Fragestellungen der sozialen Bewegungen in Mittelamerika und beleuchtet aktuelle Themen, die für alle Länder relevant sind. Der Sammelband umfasst Artikel mit Fokus auf die politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Situation der sieben mittelamerikanischen Länder, die in ein Fazit über die Perspektiven und Kämpfe der jeweiligen sozialen Bewegungen münden. Es wird deutlich, dass sie zwar unter jeweils unterschiedlichen politischen Umständen und Konstellationen handeln, die Themen aber oft ähnliche sind: Menschenrechtsverletzungen, Straflosigkeit, Extraktivismus, Freihandelsabkommen und Kriminalisierung.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 19.09.2015

Mit dem von Ina Hilse und Kirstin Büttner herausgegebenen Sammelband "Engagiert - resistent - bedroht" kann Rezensent Knut Henkel ein wichtiges und lesenswertes Buch über die gegenwärtige Situation in Mittelamerika empfehlen. Interessiert liest der Kritiker etwa den Beitrag der Grünen-Politikerin Gaby Küppers, die berichtet, dass die soziale Entwicklung seit dem Ende von Bürgerkriegen und Revolutionen für die Region nicht wesentlich besser geworden ist und darüber hinaus durch das Freihandelsabkommen eher verschlechtert wird. Neben besorgniserregenden Beiträgen etwa über die teils gewaltsame Unterdrückung von Gewerkschaften erfährt der Rezensent hier aber auch einiges über die steigende Aktivität von sozialen Bewegungen in der Region. So schließt dieses Buch nicht nur eine Lücke, sondern zeigt auch Zukunftsperspektiven auf, lobt der Kritiker.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet