Joseph von Westphalen

Warum mir das Jahr 2000 am Arsch vorbeigeht oder Das Zeitalter der Eidechse

Roman
Cover: Warum mir das Jahr 2000 am Arsch vorbeigeht oder Das Zeitalter der Eidechse
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 1999
ISBN 9783821834900
gebunden, 159 Seiten, 12,68 EUR

Klappentext

Jenseits aller Jahreszahlen ist dies ein Roman über Geld und Liebe. Man kann ihn als Satire auf die Event-Besessenheit, auf das Hauptstadtgetue und die Kriegsvergeßlichkeit lesen - aber auch als zeitlose Anleitung, wie man mit dem Ausnützen heißer Luftströmungen sein Einkommen in schwindelerregende Höhen treibt. Vor allem aber ist der Roman ein Hohes Lied auf Nadjas unerschrockene Art, auf das "Zeitalter der Eidechse".

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 20.04.2000

Zwar hat sich Barbara Basting offenbar durchaus an der ein oder anderen Stelle dieses Buches amüsiert. Denn als Autorin scheinen ihr die Probleme (finanzieller Art oder mit Verlagen), die dieser Beruf mit sich bringt und die in diesem Buch beschrieben werden, bestens bekannt zu sein. Allerdings fragt sie sich, wen das wohl interessieren mag. Denn für Autoren sei all dies nichts Neues und Außenstehende dürfte es wenig interessieren. Zumal der "Hang zu verbaler Inkontinenz auf die Dauer" in diesem Roman etwas ermüdend ist, findet Basting. Auch der Liebesgeschichte kann sie nur wenig abgewinnen. Zu "klischeehaft", meint sie, sei diese, und rundherum wenig überzeugend. Außerdem hätte dem Autor ein Französischkurs nicht geschadet, wenn er schon die Eidechsenfrau auf französisch parlieren lasse, so Basting.