Joseph Conrad

Der Nigger von der Narzissus

Lesung
Cover: Der Nigger von der Narzissus
Marebuchverlag, Hamburg 2007
ISBN 9783866480056
CD, 19,90 EUR

Klappentext

4 CDs, gekürzte Fassung, gesprochen von Charles Brauer. "Eine große See kam aus dem Nebel; sie stürmte auf das Schiff los, mutwillig und drohend wie ein Verrückter mit einer Axt. Ein oder zwei Männer kletterten schreiend die Wanten hinauf; die meisten, mit stockendem Atem, hielten sich fest, wo sie gerade standen. Der Maat stemmte die Knie gegen das Steuergehäuse und gab dem Ruder für den Kopfsprung des Schiffes behutsam nach, ohne die Augen von der nahenden Woge zu lassen. Sie türmte sich auf wie eine schneegekrönte Mauer aus grünem Glas."

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 03.12.2007

Anlässlich des 150. Geburtstags von Joseph Conrad hat sich Wilhelm Trapp Hörbücher von dessen Romanen angehört und findet, dass sie sich nicht zuletzt deshalb so gut zum Vorlesen eignen, weil der Autor darin jeweils einen Erzähler bemüht, der die Geschehnisse als Augenzeuge berichtet. Beim rassistisch anmutenden Titel "Der Nigger von der Narzissus" zuckt der Rezensent schon etwas zusammen, aber dann gibt er sich doch ziemlich begeistert von der Geschichte um den verbrecherischen und grundbösen Matrosen Donkin und den als "edlen Wilden" geschilderten schwarzen Matrosen Wait, die Teil der Besatzung der "Narzissus" sind. Trapp bewundert an der Romankonstellation die wie unter Laborbedingungen durchgeführte Untersuchung der explosiven Situation auf dem Schiff, wo es beinahe zum Mord kommt. Ebenso begeistert ist er von der Leistung des Sprechers Charles Breuer, der, wie der Rezensent preist, seine Stimme hervorragend der Dynamik der Geschehnisse anpasst und immer wieder vom ruhigeren Erzählfluss die dramatischen Entwicklungen plastisch abzuheben weiß.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter