Joseph Conrad

Der Geheimagent

Gelesen von Charles Brauer. 6 CDs
Cover: Der Geheimagent
Random House Audio, München 2007
ISBN 9783866046993
CD, 25,95 EUR

Klappentext

6 CDs, Laufzeit 420 Minuten. Gelesen von Charles Brauer. Aus dem Englischen von Fritz Lorch. In dieser Geschichte, die er selbst als seine beste bezeichnete, widmet sich Joseph Conrad am Beispiel Londons dem Moloch Großstadt. Der Sprengstoffanschlag auf die Sternwarte von Greenwich im Jahr 1894 bildet den Angelpunkt für den spannenden und psychologisch wohldurchdachten Thriller, der in die Abgründe menschlichen Verhaltens führt. "Der Geheimagent" ist Conrads einziger Kriminalroman.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.12.2007

In mehr als einer Hinsicht aufschlussreich findet Rezensent Tobias Rüther Joseph Conrads Roman "Der Geheimagent" aus heutiger Perspektive. Zum Beispiel lasse sich, meint er, aus der Geschichte des Spions, der für Russland wie Amerika tätig (oder untätig) ist, viel lernen über Motivationen von Terroristen. Kein Wunder, dass der Unabomber dies Buch in- und auswendig kannte. Und ebenso aufschlussreich findet Rüther auch Charles Brauers Lesestrategie. Nicht nur den verschiedenen Figuren, sondern auch dem Geheimagenten Verloc verleihe er je nach Situation ganz unterschiedliche Stimmen - und mache so deutlich, dass das Buch im Grunde nicht eine Hauptfigur hat, sondern eher ein großes Stimmendurch- und gegeneinander ist.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de