Jose Punnamparambil (Hg.)

Erwartungen - Frauenstimmen aus Indien

Erzählungen, Reden und Essays
Cover: Erwartungen - Frauenstimmen aus Indien
Draupadi Verlag, Heidelberg 2016
ISBN 9783945191170
Kartoniert, 136 Seiten, 14,00 EUR

Klappentext

Die Idee zu diesem Buch entstand, als die brutale Gruppenvergewaltigung einer jungen Inderin durch 6 junge Männer Ende 2012 in Neu-Delhi in den deutschen Medien zu einer intensiven Diskussion über die Stellung und Lebenssituation der Frau in Indien führte. Durch Veröffentlichung von Erzählungen, Gedichten und Essays, die von Frauen verfasst worden sind, wird versucht, die Sichtweisen und die Stimmen der indischen Frau über ihr eigenes Leben und über globale Themen wie Armut, Klimawandel, Geschlechtergerechtigkeit, Krieg und Frieden den Menschen hierzulande näher zu bringen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.04.2017

Martin Kämpchen freut es, in dem von Jose Punnamparambil herausgegebenen Band Stimmen indischer Frauen zu hören. Die Mischung aus Erzählungen, Essays und Statements scheint ihm gelungen, ebenso der Mix aus bekannten Namen wie Arundhati Roy und weniger bekannten Beiträgerinnen. Kämpchen stellt fest, dass sämtliche Autorinnen aktivistisch tätig sind und die Texte alle in der deutschsprachigen Zeitschrift "Meine Welt" erschienen sind. Die Inhalte reichen von der Verantwortung der Frau in der indischen Familie bis zur Beschreibung dessen, wie Frauen quasi am patriarchalischen System mitbauen, unter dem sie leiden. Als Fazit des Buches erkennt Kämpchen die Forderung nach Strukturwandel durch bessere Bildung.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de