John Dickson Carr

Die Tür im Schott

Roman
Cover: Die Tür im Schott
DuMont Verlag, Köln 2001
ISBN 9783770153343
Taschenbuch, 285 Seiten, 7,62 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Manfred Allié.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 29.09.2001

Lutz Krützfeld ist begeistert von diesem Kriminalroman aus dem Jahre 1938, der das bietet, was nach Ansicht Borges' die "Qualität" eines Krimis ausmacht, nämlich viel weniger ein realistisches als ein phantastisches Element. Indem Carr "aller realistischer Maßstäbe" spotte, sei ihm ein "Bravourstück der Gattung" gelungen, so der Rezensent hingerissen. Er lobt den Autor für seine Methodik, Unsicherheit über Fakten zu verbreiten und "alltägliche Kleinigkeiten mit Bedeutung" aufzuladen und attestiert ihm angetan, dass er die Fähigkeit hat, mit dem Übernatürlichen spielerisch zu hantieren, ohne ihm zu verfallen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet