Joe Klein

Electronic Vibration

Pop Kultur Theorie
Rogner und Bernhard Verlag, Hamburg 1999
ISBN 9783807701905
Gebunden, 352 Seiten, 18,41 EUR

Klappentext

Wenn es zur Zeit einen Generationenkonflikt gibt, dann diesen: Weder die linke Theorie noch die linke Partei von Mom und Dad haben es geschafft, die Verhältnisse so zum Tanzen zu bringen, wie es die Kids des Techno und ihre Rebellion des Körpers sich und uns vorführen. Eine Million Raver und Zuschauer kamen letztes Jahr zur Berliner Love Parade, das waren fast dreimal so viele Leute wie einst in Woodstock. Überraschendes Fazit: Jenseits von Hoch- und Massenkultur regiert Gemeinschaft statt Masse, geschieht eine unbekümmerte Entfaltung von Kreativität in der Warenwelt, die freier ist, als mancher entrüstete Kulturkritiker fassen möchte. Gabriele Klein beschreibt die gegenwärtigen Jugendszene, flanierend und wach, und sie geht jeden Beat mit.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 08.07.2000

Pünktlich zum Tag der Berliner Love Parade bespricht Ralph Hammerthaler das Buch von Gabriele Klein, mit dem die Techno-Szene praktisch wie theoretisch unter die Lupe genommen wird. In der Techno-Szene stehen Körperlichkeit und Genuss an erster Stelle, darin kann der Rezensent der Autorin folgen, was gegen den Anschein häufig mit Triebverzicht oder zumindest Triebaufschub verbunden sei. (Aufschlussreich in diesem Zusammenhang, worin sich die Tanzstile der 70er und 90er Jahre unterscheiden, oder wie sich das Flirtverhalten verändert hat.) Für etwas übertrieben hält Hammerthaler Kleins Mutmaßungen über den politischen Charakter von Veranstaltungen wie die Love Parade. Auch hat sie für seinen Geschmack etwas zu viel theoretisches Geschütz gegen die Adornosche These von der kulturindustriellen Massenmanipulation ins Feld geführt. So schieße Klein im Eifer des Gefechts über das Ziel hinausschieße, wenn sie den Körper als den eigentlichen Adressaten der Kulturindustrie proklamiere. Ein Fehltreffer, der laut Hammerthaler am Verdienst dieses Buches nichts zu ändern vermag.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet