Jan Fleischhauer

Alles ist besser als noch ein Tag mit dir

Roman über die Liebe, ihr Ende und das Leben danach
Cover: Alles ist besser als noch ein Tag mit dir
Albrecht Knaus Verlag, München 2017
ISBN 9783813507041
Gebunden, 208 Seiten, 20,00 EUR

Klappentext

"Es ist gar nicht so schwierig, angesichts einer Scheidung guter Dinge zu bleiben. Man braucht nur einen ausreichenden Vorrat an Gin Tonic, eine Werkausgabe von Sigmund Freud und ab und an das Zwiegespräch mit einem Engel." Ein Mann, der die größte Katastrophe seines Lebens überstehen muss - Jan Fleischhauer erzählt in diesem Roman die Geschichte seines Alter Ego, mit Herz und Witz und ziemlich schonungslos gegen sich selbst.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 02.11.2017

Ist es wirklich das Buch, das mehr weiß, als sein Autor Jan Fleischhauer, oder ist es Rezensentin Ursula März selbst, die in den Beschreibungen einer Ehe und anschließenden Scheidung aus Sicht eines Mannes die typischen Probleme erkennt, insbesondere das eine: dass Männer gerne mit vermeintlich harten Fakten argumentieren, während es Frauen um Gefühle geht. In dieser Hinsicht jedenfalls ist Fleischhauer ganz Mann. März jedenfalls wundert es nicht so sehr, wie es nach fünfzehn Jahren Ehe zur "plötzlichen" Scheidung kommen konnte. Und doch hat sie Respekt vor der Ehrlichkeit mit der der Journalist aus seinem Leben erzählt und der Fairness mit der er zumindest im Buch seiner Frau begegnet - neben all den gar nicht mal so witzigen Witzen kein einziger, der die Grenzen der Respektlosigkeit auch nur antastet, so die abwägende Rezensentin.
Stichwörter