Hera Lind

Die Champagner-Diät

Roman
Cover: Die Champagner-Diät
Diana Verlag, München 2006
ISBN 9783453351363
Gebunden, 350 Seiten, 16,95 EUR

Klappentext

Als Eva von ihrem Mann verlassen wird, erwacht sie aus ihrem Dornröschenschlaf, ohne je eine Prinzessin gewesen zu sein. Mit ihren dreißig Kilo Übergewicht kämpft sie sich aus dem Sessel und tut zum ersten Mal im Leben etwas nur für sich.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.08.2006

Die Gründe, die Sandra Kerschbaumer letztlich gelten lässt, Hera Linds Hausfrauen-Roman über Leid, Therapie und neues Glück in die Hand zu nehmen, sind eher bescheiden. In Sachen Humor, Ästhetik und Figurenkonzeption sollte der Leser lieber nicht zu viel erwarten. Als gewisse Vorzüge nennt die Rezensentin dagegen: handwerkliche Solidität, Heiter- und Kurzweiligkeit und einen quasi therapeutischen Effekt, den diese Prosa bewirken kann. Ein kritisches Bewusstsein wünscht Kerschbaumer dem Leser und der Leserin allerdings schon. Die ein oder andere im Buch auftauchende "nicht unproblematische Rollenerwartung" könnte andernfalls übersehen werden.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet