Fabio Geda

Der Sommer am Ende des Jahrhunderts

Roman
Cover: Der Sommer am Ende des Jahrhunderts
Albrecht Knaus Verlag, München 2013
ISBN 9783813504996
Gebunden, 352 Seiten, 19,99 EUR

Klappentext

Aus dem Italienischen von Christiane Burkhardt. Der Tag, an dem der 12-jährige Zeno den größten Wolfsbarsch seines Lebens fängt, verändert alles. Denn an diesem Tag wird bei seinem Vater eine lebensbedrohliche Krankheit diagnostiziert. Zeno muss den Sommer in Norditalien beim Großvater verbringen, den er gar nicht kennt. In dessen Geschichte spiegeln sich die Tragödien des zu Ende gehenden Jahrhunderts. Ein berührender Roman über das starke Band zwischen den Generationen und die heilende Kraft der Erinnerung.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.01.2014

Die Grundstimmung von Fabio Gedas Roman "Der Sommer am Ende des Jahrhunderts" ist nostalgisch und emotional, berichtet Juri Müller. Als bei Zenos Vater Leukämie diagnostiziert wird, muss er zu seinem Großvater ziehen, die beiden freunden sich an und während der Enkel bei dem Alten die verlorene Geborgenheit einer Familie wiederfindet, schöpft sein Großvater neuen Lebensmut, fasst der Rezensent zusammen. Immer wieder unterbricht Geda diesen Erzählstrang mit biografischen Einschüben aus der Kindheit des Großvaters, der als Sohn einer jüdischen Familie im italienischen Faschismus aufwachsen musste, was dem Roman zusätzliches Gewicht verleiht, findet Müller.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter