Erwin Seitz

Butter, Huhn und Petersilie

Anregungen für eine besser Küche
Cover: Butter, Huhn und Petersilie
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2002
ISBN 9783608933505
Gebunden, 186 Seiten, 18,00 EUR

Klappentext

Erwin Seitz schildert Herkunft und Geschichte der wichtigsten kulinarischen Zutaten. Er beginnt bei den einfachen Dingen: dem Salz, dem Olivenöl, der Zitrone und dem Knoblauch. Er entdeckt den Apfel neu, die Tomate, die Kartoffel und die Nudel. Er gibt Tipps, wie der Rosenkohl oder der Steinpilz ihr Aroma noch besser zur Geltung bringen. Und denkt nach über die Krönung jeder anspruchsvollen Küche: die Fische und das Fleisch. Seitz preist das Rebhuhn, das Reh, die Ente und das Lamm. Dass der Genuss, auch beim Essen, eine Fähigkeit ist, die geübt werden will, dass dazu Geduld gehört und Wissen, das erfährt man in den Essays dieses Buches.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 24.05.2002

Sehr angetan ist Rezensent Ijoma Mangold von diesem Kochbuch, und das liegt vor allem daran, dass es, anders als viele der Neuerscheinungen der letzten Jahre, die Grundlagen der heimischen Küche neu erklärt, statt den Leser mit komplizierten, europäische und asiatische Küche kombinierenden Rezeptvorschlägen zu überfordern. Seitz zeige vielmehr, was alles in der Alltagsküche steckt, wenn man nur auf die Qualität der Produkte achtet und deren Charakter bei der Verarbeitung respektiert. Die "stärksten Seiten" dieses "hübschen" Buchs sind laut Mangold den Zutaten gewidmet, zum Beispiel Butter, Zitrone und Olivenöl. Der Rezensent verortet zwar auch hinter diesem Kochbuch einen gewissen missionarischen, weil weltanschaulich motivierten Eifer, doch findet er Seitz' kulinarische Weltanschauung nicht "verbiestert", sondern "taktvoll" und "großzügig" dargeboten. Auch gefällt Mangold, dass der Autor nicht krampfhaft auf Originalität schielt, sondern dass er sowohl bei der Wahl seiner Themen als auch in seiner Rhetorik eher bodenständig bleibt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet