Elisabeth Borchers

Alles redet, schweigt und ruft

Gedichte
Cover: Alles redet, schweigt und ruft
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2001
ISBN 9783518397312
Taschenbuch, 295 Seiten, 10,17 EUR

Klappentext

Ausgewählt und mit einem Nachwort versehen von Arnold Stadler.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 29.09.2001

Einen hat die 1926 geborene Lyrikerin Elisabeth Borchers zweifellos mit ihren Gedichten verzaubert. Rezensent Andreas Nentwich ist von der Gedichtsammlung, die er für einen fast immer "berückenden" Querschnitt hält, hingerissen. Ohne dichterisches Pathos habe die Autorin dem Flüchtigen Worte gegeben. Selten klammere ein Reim das Erlebte, Borchers verstehe es vielmehr, seufzt Nentwich, ergriffen vom "leichten Schmerz des Verschontseins", gleich einer Sängerin das Schöne im Gedicht unverliehrbar zu verwahren.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet