Dieter M. Gräf

Falsches Rot

Gedichte und Fotografien
Cover: Falsches Rot
Brueterich Press, Berlin 2018
ISBN 9783945229194
Kartoniert, 209 Seiten, 20,00 EUR

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 05.06.2018

Paul Jandl ist positiv überrascht von Dieter M. Gräfs Gedichten. Weltfremdheit? Mitnichten, meint Jandl, der in den Texten Zeiten und Orte gespiegelt sieht, vom 16. Jahrhundert über Auschwitz bis zu den Balkankriegen. RAF oder die Arbeiterdichtung der DDR, Rolf Dieter Brinkman und die Farbe Rot als Einstellung kommen laut Jandl vor in diesem "Marsch durchs Große und Ganze". Auch wenn es kein Spaziergang ist, das Fehlen jeglichen falschen Pathos' beim Umkreisen der Idee des Humanen und das Erkennen des Monströsen in den Ideologien sowie Gräfs ganz eigene Rhetorik, die der Autor mit eigenen Fotos stützt, sorgen für funkelnde Zeilen, versichert der Rezensent.