Das Craft-Bier Buch

Die neue Braukultur
Cover: Das Craft-Bier Buch
Die Gestalten Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783899555349
Gebunden, 256 Seiten, 35,00 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Sylvia Kopp, Sven Ehmann, Robert Klanten.Mit farbigen Abbildungen. Bier erfreut nicht nur Leib und Seele, sondern etabliert sich immer mehr als Kulturgetränk. "Brew it yourself" ist mehr als ein Trend, es ist das Credo für neue Bierkreative, die auf der Suche nach dem verlorenen Geschmack sind. Sie kombinieren in ihren kleinen Unternehmen frische Ideen mit traditionellen Verfahren, entdecken die Freude am Experimentieren und entfachen mit ihren Produkten die Lust auf ein kühles Helles wieder neu. "Craft Beer", das ist handwerklich gebrautes Bier. Was vor über 30 Jahren in den USA mit vielen kleinen Hobbybrauereien startete, hat bis heute rund um die Welt von Südafrika bis Europa viele Anhänger gefunden. Ob historische oder neu interpretierte Brauverfahren, besondere Geschmacksrichtungen oder ganz neue Produktionsweisen - hier geht es um ehrlichen Biergenuss mit Individualitätsanspruch. Individuell sind auch Produkt- und Verpackungsdesign: Hier gibt es ausgefallene Etiketten oder auch Flaschen in besonderen Farben und Formen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.12.2014

Rezensent Erwin Seitz hat zwei Neuerscheinungen zum Thema Bier gelesen und kann dabei über Sylvia Kopps "Craft-Bier-Buch" nur Gutes berichten. Denn dieser Band ist laut Seitz nicht nur hervorragend bebildert, sondern verfügt auch über einige neue, äußerst interessante Erkenntnisse. So erfährt der Kritiker hier etwa, dass das "Reinheitsgebot" längst überholt sei und gerade der englische Begriff "craft" für handwerklich gebrautes Bier darauf hinweise, dass der Brauerei keine Grenzen gesetzt seien. Darüber hinaus lernt der Rezensent hier den Vorreiter der craft-Bier-Bewegung, Garrett Oliver, kennen, der Prinzipien der zeitgenössischen avantgardistischen Küche in die traditionelle Brauerei brachte. Ein äußerst informatives Buch, das nicht zuletzt einen guten Überblick über die deutschen Biersorten vermittelt, urteilt der Kritiker.