Christian Morgenstern

Das große Lalula

Gedichte, Szenen und Geschichten. 1 CD. Vorgetragen von Erwin Grosche und seinem Bruder Heiko Grosche
Cover: Das große Lalula
Patmos Verlag, Düsseldorf 2003
ISBN 9783491911239
CD, 14,95 EUR

Klappentext

1 CD, Laufzeit 48 Minuten. "Wie ich gestern Abend zu Bett gegangen war und das Licht ausgelöscht hatte, überkam mich plötzlich, während mein Geist an dies und jenes dachte, eine aufs höchste beängstigende Verwunderung über mich selber ... Und ich sagte mir: In diesem Kopf da denkt es!" Und wie Christian Morgenstern dachte, kann man hier hören: Wie sich das Galgenkind die Monatsnamen merkt, Gedichte von Palmström, Korf, dem Nasobem, dem Schnupfen, dem Raben Ralf, dem Mondschaf, dem Geruchsautomaten ... Natürlich das Möwenlied ... Außerdem Schnipsel und Prosastücke wie "Der Apfelschimmel" und das Dramolett "Das Ballonhotel".

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 24.12.2003

Virtuos, aber trotzdem nicht wirklich spannend findet Rezensent Tobias Lehmkuhl den Vortrag der beiden "professionellen Stimmarbeiter" Erwin und Heiko Grosche. Äußerst präzise haben die Brüder nach Ansicht des Rezensenten Morgensterns Texte artikuliert und ihr Register an Tempi und Stimmlagen für die liebenswerten, skurrilen Gedichte eingesetzt, die der Rezensent aber aus heutiger Sicht tendenziell matt und lau findet. Vom Vortrag der Texte hätte er deshalb mehr Widerstand gegen den Langweiler in Morgenstern erwartet. Doch da versagen die Brüder Grosche, bedauert Lehmkuhl, der ihren Vortrag nicht witzig, sondern allerhöchstens witzelnd findet. Auch die Auswahl ist für seinen Geschmack ein wenig unglücklich geraten.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de