Carlo Lucarelli

Der schwärzeste Winter

Cover: Der schwärzeste Winter
Folio Verlag, Wien - Bozen 2021
ISBN 9783852568362
Kartoniert, 320 Seiten, 22,00 EUR

Klappentext

Aus dem Italienischen von Karin Fleischanderl. Bologna 1944: Commissario De Luca muss Mordfälle für rivalisierende Auftraggeber lösen. Ein schier aussichtsloses Unterfangen.Die besetzte Stadt im Klammergriff der Eiseskälte und ausgeblutet von den Bombenangriffen. Wehrmacht und SS werden flankiert von Mussolinis "Schwarzen Brigaden", die äußerst grausam auf Partisanenaktionen reagieren. De Luca ist jetzt Teil der politischen Polizei und steht damit an der Seite der Folterer. Als in der Sperrzone im Zentrum drei Leichen gefunden werden, soll er für drei Auftraggeber ermitteln: für die Faschisten, die Nazis und die Kollegen des geheimen "antifaschistischen Polizeipräsidiums" - ein führender Kopf des Widerstands wird nämlich zu Unrecht beschuldigt. De Luca wittert die Chance, seine Sünden zu sühnen.

Rezensionsnotiz zu Deutschlandfunk Kultur, 19.11.2021

"Großartig unbehaglich" nennt Rezensent Thomas Wörtche den inzwischen sechsten Teil von Carlo Lucarellis im faschistischen Italien spielender Krimi-Serie über Commissario de Luca. Gebannt folgt er Lucarellis zerrissenem Helden, der hier für eine faschistische Spezialeinheit arbeitet, die Aktionen gegen die Partisanen der Resistenza durchführt. Zugleich denkt er mit Blick auf das Ende des Krieges und den Sieg der Alliierten darüber nach, dass es sinnvoll wäre, den Widerstand zu unterstützen. Brillant, wie Lucarelli seinen obsessiv in drei Mordfällen ermittelnden Kommissar in die Mangel nimmt, lobt Wörtche. Und wie der Autor das eiskalte Bologna im letzten Kriegswinter schildert, ringt ihm außerdem große Anerkennung ab.