Brunamaria Dal Lago Veneri

Basilisken, Einhörner und Sirenen

Panoptikum der fantastischen Wesen

Klappentext

Mit zahlreichen Abbildungen. Mischwesen und Monster, Magisches und Diabolisches - ein illustriertes Kuriositätenkabinett der Einbildungskraft. Fantastische Tiere, lockende Frauen, wilde Männer, Pflanzenungeheuer, wandernde Steine: Die Autorin erzählt von kuriosen, fremden, unheimlichen und bedrohlichen fantastischen Wesen: Bewohnern des Waldes, des Bergs, der Wüste, des Meeres - Verkörperungen unserer Ängste und erotischen Wünsche sowie der Sehnsucht nach einer anderen Welt. Dal Lago Veneri führt uns durch ein berauschendes Kabinett der Fabelwesen und Dämonen, die in der griechischen Mythologie sowie in den Schöpfungsmythen verschiedenster Regionen und Kulturen wirken und unsere Welt bevölkern: von Indien über den Kaukasus, in die nordischen Länder und bis in die Dolomitentäler, die unmittelbare Heimat der Autorin.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 26.04.2019

Was es nicht alles gibt! Dieses Panoptikum der fantastischen Wesen kann sich wirklich sehen lassen, staunt Rezensentin Renate Grubert und blickt fasziniert auf "Skiapoden, Gorgonen, Golems". Die Kulturanthropologin Brunamaria Dal Lago Veneri, eine Schülerin Italo Calvinos, erfahren wir, hat zusammengetragen, wovor wir uns seit Hunderten von Jahren fürchten und es fein säuberlich katalogisiert. Sehr "ansprechend", findet die Rezensentin. Jetzt müsste nur noch George R. R. Martin Geschichten zu den Bildern schreiben, träumt sie.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de