Alexander Huber, Willi Schwenkmeier

Drei Zinnen

Cover: Drei Zinnen
Bergverlag Rother, Ottobrunn 2003
ISBN 9783763375134
Gebunden, 160 Seiten, 39,90 EUR

Klappentext

Mit 146 Bildern. Die Drei Zinnen sind der Inbegriff des Kletterns in den Dolomiten schlechthin. Gemeinsam mit Willi Schwenkmeier schildert Alexander Huber in diesem Buch die bahnbrechende Geschichte des Kletterns am berühmten Dolomiten-Dreigestirn. Seit jeher waren die Zinnen ein begehrtes Ziel der extremen Kletterer und immer wieder wurden dort die schwierigsten Routen der jeweiligen Epoche erstbegangen. Paul Preuß, Emilio Comici, Riccardo Cassin, Lino Lacedelli, Rene Desmaison sind nur einige der berühmten Namen, die heute fest mit der Geschichte der Drei Zinnen verbunden sind. In eigenen Textbeiträgen berichten darüber hinaus die Kletterlegenden Pierre Mazeaud, Andreas Kubin, Kurt Albert, Miroslav Coubal, Christoph Hainz und Mauro Bole von spektakulären Begehungen und Meilensteinen des Klettersports an den Drei Zinnen. Zahlreiche historische Aufnahmen und grandiose aktuelle Bilder geben ein facettenreiches Bild vom Klettern an den Drei Zinnen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.12.2003

Gute Noten vergibt Rezensent "H.E.R." an dieses Buch, wenngleich er dessen Fotografien den Texten an Aussagekraft überlegen findet. Zwar habe der Verlag für die Textbeiträge prominente Kletterer der "Drei Zinnen" gewinnen können. Doch besonders die Aufnahmen des Freikletterers und Alpinfotografen Heinz Zak, dessen Leistung, zu klettern und dabei zu fotografieren ihn schwer begeistert hat, tragen aus Sicht des Rezensenten zum spektakulären Eindruck des "sorgfältig und aufwendig" gestalteten Bildteils bei.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet