Bill Manley (Hg.)

Die siebzig großen Geheimnisse des alten Ägyptens

Cover: Die siebzig großen Geheimnisse des alten Ägyptens
Frederking und Thaler Verlag, München 2003
ISBN 9783894056254
Gebunden, 304 Seiten, 29,90 EUR

Klappentext

Mit zahlreichen und meist farbigen Abbildungen. Keine andere Kultur hat so vielfältige und spektakuläre Zeugnisse aus so alter Zeit hinterlassen wie die Ägypter. Doch auch nach zwei Jahrhunderten archäologischer Forschung im Land der Pyramiden sind keineswegs alle Fragen zu dieser frühen Hochkultur beantwortet. Dieses Buch behandelt nicht nur die großen wissenschaftlichen Fragen wie die, wo die alten Ägypter ursprünglich herkamen, ob sie die Schrift erfanden oder was der Ursprung der Pyramiden war, sondern auch die populären Themen wie das Geheimnis Tutanchamuns, die Entstehung der Sphinx oder die Wahrheit über Kleopatra.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 29.01.2004

Altägyptische Geschichte und ihre Erforschung werfe mehr Fragen auf als sie Antworten liefern könne, meint Rosemarie Noack. Sie mutmaßt, dass der Autor und Dozent für Archäologie wohl deswegen solch einen "stattlichen Mitarbeiterstab prominenter Wissenschaftler" für sein Projekt gewonnen hat, um "das leicht spekulative Unternehmen seriös zu grundieren". Die Rezensentin fürchtet, dass Geschichten von "Sex and Crime" zunehmend die Lücken der Forschung auffüllten, und empfiehlt alternativ die Lektüre von Thomas Manns Joseph-Geschichte mit dem "klugen Joseph am Hofe des Pharaos".