Alexander Schwarz

Tag der Frösche

16 seltsame Reisen
Cover: Tag der Frösche
Berliner Taschenbuch Verlag (BTV), Berlin 2003
ISBN 9783442761210
Taschenbuch, 221 Seiten, 8,90 EUR

Klappentext

Wien, Basel, Malaga, Rimini, Teneriffa und San Remo sind Orte, die gewöhnlich ohne größere Irritationen besucht werden können. Den Helden in Alexander Schwarz' eleganten Short Storys begegnen indes in der Ferne die feinen Risse im Alltag, die sich manchmal zu tektonischen Beben verstärken. Ein Wasserskifahrer verunglückt und irgendetwas stimmt in der Erinnerung an den Unfall nicht, ein Mann wird von einem Vogel Strauß angegriffen und verliert den Kopf, chinesische Zwillinge sind an verschiedenen Orten geboren. Der Tag der Frösche bricht an und mit ihm ein Unglück. In den alltäglichen Reiseerzählungen lauert das Unheimliche ...

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 17.06.2003

In den letzten Jahren ist das Fehlen deutscher Kurzgeschichten geklagt worden. Das kann nun ein Ende haben, meint Thomas Findeiss und präsentiert begeistert das Debut von Alexander Schwarz. Die vom Autor beschriebenen Szenarien sind von gläserner Transparenz, "aber alles passiert auf einem treibsandigen Untergrund", lobt Findeiss. Dabei verfolge Schwarz den Gang der Dinge gelassen und kühl. Trotzdem gelinge es ihm, "die Situationen von innen heraus leuchten zu lassen", ohne dabei das Gefühl zu vermitteln, hier handele es sich um aufgearbeitete, dramatisierte Erinnerung. Schwarz' Kurzgeschichtengehören zum besten, was das Genre bietet - zumindest in Deutschland, ist Findeiss überzeugt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet