Agostino Casaroli

Wegbereiter zur Zeitenwende

Letzte Beiträge
Duncker und Humblot Verlag, Berlin 1999
ISBN 9783428100873
gebunden, 293 Seiten, 75,67 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Herbert Schambeck. Übersetzung von Sigrid Spath. Mit Frontispitz, 8 farbigen Bildtafeln. Dieser Sammelband enthält eine Auswahl der Homilien und Vorträge, welche Agostino Kardinal Casaroli in den letzten Jahren bei verschiedenen Anlässen gehalten hat. Sie beschäftigen sich vor allem mit Anliegen des Glaubens, Aufgaben der Diplomatie, Problemen der Politik und Fragen der Wissenschaft.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 09.05.2000

Hanno Helbing bespricht zwei katholische Werke zusammen: Agostino Casarolis "Wegbereiter zur Zeitenwende" und den von Karl Joseph Hummel herausgegebenen Band "Vatikanische Ostpolitik unter Johannes XXIII. und Paul VI. 1958 - 1978"
Agostino Kardinal Casaroli , lange Zeit der "Außenminister" des Vatikans, habe sich als äußerst geschickt im diplomatischen Umgang mit den Kirchen und Regierungen der Warschauer Pakt-Staaten gezeigt, schickt Helbling voraus, um dann seiner Enttäuschung Luft zu machen: Leider sei von diesem Geschick in der jüngsten Edition der als "Letzte Beiträge" versammelten Reden, Vorträge und Predigten Casarolis nichts zu spüren. Die Texte, im übrigen nicht sehr ansprechend übersetzt, wirkten allgemein und fad und hätten deswegen höchstens dokumentarischen Wert. Mit ein paar Zeilen bedenkt Helbling außerdem einen Sammelband zum Thema "Vatikanische Ostpolitik 1958 - 1978", Dokument einer Tagung, das das Spektrum der wissenschaftlichen Meinungen zur Auseinandersetzung des Vatikans mit der sowjetischen Kirchenpolitik "erfreulich gegenwärtig" werden läßt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet