Abo Iaschaghaschwili

Royal Mary

Ein Mord in Tiflis
Cover: Royal Mary
Edition FotoTapeta, Berlin 2017
ISBN 9783940524607
Gebunden, 120 Seiten, 14,80 EUR

Klappentext

Aus dem Georgischen von Lia Wittek. "Royal Mary", der in Georgien preisgekrönte Roman, spielt in einer Stadt, die ein Schmelztiegel der Kulturen war: Tiflis gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Die Atmosphäre dieser Stadt, Bilder von Märkten, Spelunken und Palästen, exzentrische Typen, fremde Mächte, ja fast die Gerüche einer vergangenen Zeit - mit Witz und Virtuosität fängt Iaschaghaschwili all das ein, und erzählt doch von Mord und Totschlag. Und alles dreht sich um ein Pferd - und den Schah von Persien... Dabei ist der Autor bescheiden genug, auch noch auf Puschkin und Kipling und Borges zu verweisen...

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.05.2017

Rezensent Tilman Spreckelsen ist begeistert von Abo Iaschaghaschwilis Tiflis-Roman. Derart rasant lässt der Autor darin die Schauplätze, das Geschehen und die Perspektiven wechseln, dass Spreckelsen zwar höllisch aufpassen muss, nicht den Faden zu verlieren, der Lohn jedoch ist laut Rezensent eine Kriminalgeschichte der Extraklasse, ein Rätselspiel, an dem sich der Leser die Zähne ausbeißt, ein Porträt von Tiflis im ausgehenden 19. Jahrhundert sowie eine Ansammlung von Anspielungen auf literarische Stoffe, wie etwa Poes Dupin-Geschichten. Alles blendend recherchiert und klug inszeniert vom Autor, versichert der Rezensent.