Vorgeblättert

Doris Konradi: Frauen und Söhne

Ausgewählte Leseproben.
06.08.2007. "Frauen und Söhne" erzählt von einem Schweizer Bergdorf, der Konfrontation zwischen Reni (alt) und Cosima (jünger) und Mutterliebe. Lesen Sie den Anfang des Romans von Doris Konradi. Ausgewählt
Doris Konradi: Frauen und Söhne
Roman

Tisch 7 Verlagsges., Köln 2007
254 Seiten, gebunden Euro 19,50

Erscheint am 16. August 2007


Zur Leseprobe


Bestellen

Mehr Informationen bei Tisch 7

Zum Buch: Mitten in der Nacht bricht Cosima auf und fährt in das abgelegene Bergdorf, in dem sie als junges Mädchen war. Nicht alle Bewohner sind erfreut, sie wiederzusehen: Reni hat über zwanzig Jahre darauf gewartet, sie glaubt, die junge Frau aus der Stadt sei für den Tod ihres Sohnes Beat verantwortlich.
Der Konflikt zwischen den beiden ungleichen Frauen führt sie zurück in die Vergangenheit und Cosima beginnt sich zu erinnern. Wie Reni damals hat sie einen Sohn und wie Reni liebt sie ihn über die Maßen.

Zur Autorin: Doris Konradi, 1961 in Köln geboren, arbeitet seit 1997 an literarischen Texten. 2003 erhielt sie den Bettina-von-Arnim-Preis für die Kurzgeschichte "Freunde von Lula". 2005 erschien ihr Romandebüt "Fehlt denn jemand". Doris Konradi lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Köln.
(Foto: Courtesy Tisch 7)

Zur Leseprobe