Vivienne Parry

Der Tanz der Hormone

Warum wir weinerlich, glücklich, ängstlich oder einfach unausstehlich sind
Cover: Der Tanz der Hormone
Pendo Verlag, Zürich 2007
ISBN 9783866121164
Gebunden, 382 Seiten, 19,90 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Heike Schlatterer. Schluss mit dem Halbwissen über Hormone! Die ganze Macht der geheimen Botenstoffe. Jeder kennt den Tanz der Hormone in Pubertät und den Wechseljahren. Aber erst seit kurzem weiß man, dass sie auch für Schlaflosigkeit, Angst, Glück und andere Stimmungen verantwortlich sind. Die Wissenschaftsjournalistin Vivienne Parry hat das erste umfassende Buch zum Thema Hormone geschrieben.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.10.2007

Petra Gehring wird nicht ganz schlau aus dem Tanz ums Hormon, den die Autorin argumentativ veranstaltet. Beherrschen nun die Hormone uns oder umgekehrt? Auf dieser Frage bleibt die Rezensentin sitzen. Dass es keine leichte Aufgabe ist, den Kenntnisstand der Hormonforschung darzustellen ("gesundheitspolitische Reizthemen" lauern!), räumt Gehring freilich ein und lobt den Versuch der Autorin, das Thema griffig zu gestalten und die "Materie auf Distanz" zu halten. Außerdem lernt sie einiges über Risiken des Hormonkonsums und den Wandel der Forschungsergebnisse. Der von Gehring gelobten "Differenziertheit" der Erläuterungen aber scheinen das Interesse an der "Eleganz" hormoneller Mechanismen und der "ästhetische" Gestaltungswille der Autorin im Weg zu stehen. So kommt es wohl auch zum "Double-Bind in der Frage der Kausalität".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter