Susanna Tamaro

Erhöre mein Flehen

Roman
Cover: Erhöre mein Flehen
C. Bertelsmann Verlag, München 2008
ISBN 9783570009833
Gebunden, 221 Seiten, 16,95 EUR

Klappentext

Aus dem Italienischen von Maja Pflug. Zwölf Jahre nach dem Erscheinen ihres Romans "Geh, wohin dein Herz dich trägt" schreibt Susanna Tamaro nun die Geschichte von Olga und ihrer Enkelin Marta fort: Nachdem Olga an Alzheimer erkrankt und verstorben ist, ist die 22-jährige Marta ganz allein auf der Welt. Ihre Mutter starb, als sie vier war. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt. Sie beginnt das Haus aufzuräumen. Dabei stößt sie auf ein bestürzendes Geheimnis. Und ihr wird bewusst, dass alle ihr nahe stehenden Menschen an Lebenslügen gescheitert sind. Sie selbst muss einen neuen Weg einschlagen - und macht sich auf zu ihren Verwandten nach Israel.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 11.03.2008

Es gibt Fortsetzungen, die müssen nicht sein, findet Verena Mayer, und Susanna Tamaros "Erhöre mein Flehen", der offizielle Nachklapp zum Bestseller "Geh, wohin dein Herz Dich trägt", gehört eindeutig in diese Kategorie. "Irgendwo zwischen großen Gefühlen und Kleinem Prinzen" verortet sie das Buch, und kommt gar nicht mehr hinterher, die vielen Sinnsprüche zu zitieren, die Tamaro dem Leser um die Ohren haut. Mayer ist wenig empfänglich dafür, und so kann sie sich ganz auf das Inspizieren des dramaturgischen Gerüsts konzentrieren, dessen Dürftigkeit schnell zutage tritt. Tamaro habe im Vorgänger einfach schon das Meiste erzählt, realisiert Mayer, für Nummer Zwei bleiben da offenbar nur Reste übrig. Dass es keinen dritten Teil geben möge, dafür betet Mayer in Zukunft vor dem Schlafengehen: "Erhöre mein Flehen" mal andersherum.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet