Sabine Raml

Heldentage

Roman. (Ab 14 Jahre)
Cover: Heldentage
Heyne Verlag, München 2015
ISBN 9783453269606
Gebunden, 304 Seiten, 14,99 EUR

Klappentext

Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique - und einen tollen neuen Jungen an der Schule, der sich unbegreiflicherweise für Lea interessiert. Im Laufe eines langen Sommers findet Lea heraus, dass sie eigentlich doch auch eine Heldin ist, jeden Tag ein bisschen.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 04.09.2015

In Sabine Ramis Debütroman "Heldentage" liest Verena Hoenig im Tagebuch einer Sechzehnjährigen mit. Die sensible Lea muss sich neben der alltäglichen Unbill auf dem Schulhof auch noch mit Asthma und einer lieblosen Mutter herumschlagen, berichtet die Rezensentin, es gibt also reichlich Rohstoff für ihre täglichen Einträge. Die unmittelbare Nähe - die nur nervig wird, wenn es wiederholt ans Schmachten geht, wie Hoenig verrät - gibt einen gelungenen Einblick in das Gefühlschaos einer Heranwachsenden, so die Rezensentin.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet