Weiterleitung zu einzigem Ergebnis

Nuruddin Farah

Jenes andere Leben

Roman
Cover: Jenes andere Leben
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783518425299
Gebunden, 382 Seiten, 24,95 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Susann Urban. Als Bella vom gewaltsamen Tod ihres Bruders Aar bei einem terroristischen Anschlag in Mogadischu erfährt, bricht die erfolgsverwöhnte Modefotografin umgehend auf, um sich der halbwüchsigen Kinder des Bruders anzunehmen. In Nairobi, wo Aar mit den Kindern lebte, übernimmt sie tatkräftig die Verantwortung, denn Valerie, die Mutter der Kinder, hat die Familie bereits vor Jahren verlassen, um mit einer anderen Frau ein neues Leben zu beginnen. Jetzt aber erhebt sie ihre eigenen Ansprüche, und zwischen den Frauen entspinnt sich ein gnadenloser Machtkampf … In seinem Roman erzählt Nuruddin Farah das Schicksal einer Familie in Zeiten des politischen und gesellschaftlichen Umbruchs.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.07.2016

Rezensentin Nicole Henneberg zeigt sich schwer beeindruckt von Nuruddin Farahs Roman über die Schwierigkeiten eines selbstbestimmten Lebens in Afrika, genauer Nairobi. Die Geschichte seiner alleinerziehenden Hauptfigur Bella erzählt ihr der Autor zwar mitunter allzu prototypisch, doch spannend und subtil genug, wenn es um das Dilemma zwischen sexueller Freiheit und sozialer Verantwortung geht, meint sie. Laut Henneberg schlägt der Autor im Ton existenzialistische Saiten an, erzählt im Präsens und in einer klaren Sprache, genau und faktenreich, kühl und kunstvoll zugleich.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de