Norbert Weiss

Das goldene Tor

Wirtschaftsmacht Fußball
Cover: Das goldene Tor
F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München 2000
ISBN 9783776622010
Gebunden, 319 Seiten, 20,40 EUR

Klappentext

Der Kampf um Geld und Siege im Profisport ist gnadenloser denn je. Alle Dimensionen aber sprengt inzwischen das weltweit operierende Netzwerk Fußball. Systematisch wird die Globalisierung des Fußballs organisiert und durch gezielte Kapitalinfusion gesteuert, was zu dramatischen Veränderungen im Freizeitverhalten von hunderten Millionen Menschen geführt hat. Diese Buch erhellt Interna und Hintergründe, nennt Fakten und Namen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.05.2001

Im Großen und Ganzen scheint Dirk Schümer dieses Buch durchaus mit Gewinn gelesen zu haben, doch hätte er sich insgesamt eine nüchternere Art der Schilderung gewünscht. Weiss neige bisweilen zum "kalauernden" Ton eines Insiders, was es nach Schümer nicht immer leicht macht, den Verwicklungen zu folgen. Denn Weiss hat hier, wie der Leser erfährt, detailliert aufgezeigt, wie es zum unglaublichem ökonomischen Boom der Fußballbranche kommen konnte und vor allem, welche Personen dabei die Drahtzieher und Hauptprofiteure sind. Und so begegnet der Leser nach Schümer immer wieder denselben Namen, wie etwa Beckenbauer, Meyer-Vorfelder, Hermann Neuberger u.a. und erfährt beispielsweise, wie es die Firma Adidas durch Beschäftigung alternder Sportler gelungen ist, ihre Repräsentanz zu stärken. All dies findet Schümer überaus lesenswert, allerdings räumt er ein, dass bestimmte Namen - besonders wenn es um die siebziger Jahre geht - nur regelmäßigen Lesern der einschlägigen Sport-Presse geläufig sein dürften.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter