Nikolaus Heidelbach

Rosel von Melaten

(ab 12 Jahre)
Cover: Rosel von Melaten
Atlantik Verlag, Hamburg 2015
ISBN 9783455370249
Gebunden, 66 Seiten, 20,00 EUR

Klappentext

Fürchterliche Dinge gehen vor sich in der großen Stadt. Drei Kinder kommen ums Leben, und jedes Mal behauptet jemand, ein Mädchen in einem weißen Kleid und mit einer roten Krawatte gesehen zu haben, das schreiend über dem Unglücksort schwebte. Eine Weile rätseln die Leute noch über das Mädchen, dann gerät es in Vergessenheit. Nur Georg denkt weiter an die kleine weiße Gestalt und geht sie suchen auf dem Friedhof von Melaten.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.10.2015

Kindern, warnt Eva-Maria Magel, würde sie dieses Buch des Zeichners und Erzählers Nikolaus Heidelbach nicht zu lesen geben. Zu viel Horror steckt für sie in der Geschichte um Kindsmorde und ein helfendes Gespenst. Vor allem aber macht das im schlichten Märchenton gehaltene Buch, die Bilder genauer gesagt, jenes Grundvertrauen auf ein gutes Ende zunichte, das jungen Lesern laut Magel bewahrt werden sollte. Erwachsenen hingegen, setzt Magel hinzu, könnte der Band als poetisches wie beunruhigendes Epitaph für Kinder erscheinen, die von ihren Eltern gequält und ermordet wurden.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de