Nicola Keegan

Schwimmen

Roman
Cover: Schwimmen
Rowohlt Verlag, Reinbek 2010
ISBN 9783498035419
Gebunden, 477 Seiten, 19,95 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Bernhard Robben. Boo, Mena, Phil oder Pip - Philomena hat eine Menge Namen und keinen leichten Stand: Ins Haus eines Fledermausforschers hineingeboren zu werden ist das eine. Dort inmitten einer exzentrischen Familie aufzuwachsen? Eine ganz andere Geschichte. Als das Schicksal noch dazu zweimal über diesen ungewöhnlichen Haushalt hereinbricht und die Mutter sich mit einer Trauerdiät aus M & Ms und Krimis dauerhaft ins Bett verkriecht, gehen auch Philomena allmählich die Gründe aus, nicht völlig abzutauchen. Im 50-Meter-Becken des Schulschwimmbads findet sie eine neue Welt. Und sie beginnt eine bemerkenswerte Karriere, die sie, zunächst an der Liebe vorbei, zu olympischem Gold und bis an den Rand der Verzweiflung führen wird. Doch auch von dort gibt es einen Weg zurück.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.04.2010

Eigentlich ziemlich eingenommen zeigt sich Judith Leister vom Debütroman der amerikanischen Autorin Nicola Keegan, in dem die bis zu Olympiagold gelangende Pips ihren massiven Familientragödien davonzuschwimmen sucht. Die Rezensentin hat sich besonders vom durchdringenden Humor und dem gelungenen Spannungsbogen überzeugen lassen, auch wenn sie in ihrer kurzen Besprechung noch bemerkt, dass die Erzählerstimme etwas abwechslungsreicher hätte sein können und der Schluss dann doch arg "therapeutisch" geraten ist.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet