Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Neal Stephenson

Error

Thriller
Cover: Error
Manhattan Verlag, München 2012
ISBN 9783442546923
Gebunden, 1024 Seiten, 24,99 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Juliane Gräbener-Müller und Nikolaus Stingl. Richard Forthrast kann so leicht nichts erschüttern: Quasi aus dem Nichts hat er mit der Schöpfung des Computerspiels T Rain ein millionenschweres internationales Unternehmen geschaffen. Doch er ahnt nicht, was für eine dramatische Kettenreaktion er in Gang setzt, als er seiner Nichte Zula einen Job bei T Rain verschafft. Denn es ist Zulas Freund Peter, der durch einen fatalen Fehler den Rechner eines sehr gefährlichen Mannes mit einem neuartigen Computervirus infiziert. Der Geschädigte sinnt auf Rache und binnen kurzem reißt dieses Missgeschick Zula und alles, was Richard wichtig ist, in einen tödlichen Strudel der Gewalt.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 31.10.2012

Mit großer Begeisterung hat Gunter Blank auch den neuen Tausendseiter von Neal Stephenson verschlungen, der ihn wie gewohnt mit größter Anschaulichkeit in die komplexesten Welten führte. Diesmal führt der Weg über asiatische Online-Gamer, die spielsüchtige Westler abzocken, in die globale Ökonomie. Die Youngsters entwickeln einen Virus, der leider auch die Geschäfte eines russischen Mafiosi stört und eine heillose Jagd in Gang setzt, von der Hacker, Geheimdienste, Konzerne und Dschihadisten gleichermaßen gestört werden. Blank folgt dieser wilden Jagd mit angehaltenem Atem und freut sich, dass Stephenson mit für den Thriller "das Tor zur virtuellen Welt" aufgestoßen hat.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 16.10.2012

Na gut, so visionär wie "Snow Cash" oder Diamond Age, so tiefgründig wie "Quicksilver" oder "Cryptonomicon" ist der neue Tausendseiter von Neal Stephenson nicht, räumt Rezensent Michael Brake ein. Aber auch in "Error" mach Stephenson seinem Ruf als Universalgelehrter und Cyberpunk-Ikone alle Ehre. Kern des Buches ist jene Praxis des "Goldfarmings", mit der sich Teenager vor allem in Asien eine goldene Nase verdienen, wie Brake erklärt: Sie verkaufen Status oder Waffen, die sie nach tagelangem Gedaddel bei Online-Spielen wie World of Warcraft gewonnen haben, im echten Leben an finanziell besser, aber zeitlich knapper ausgestattete Spieler. Richard Forthrast, der mit Haschischschmuggel zu Geld gekommen ist, hat dies zum Grundprinzip seines Online-Games T'Rain gemacht. Als aber ein Virus die Geschäfte und vor allem die russische Mafia zu stören beginnt, entwickelt sich eine Action, die den Rezensenten tausend Seiten lang in Atem hielt. Bei Laune gehalten haben Brake aber auch die tollen Frauenfiguren und ein "rechercheintensiver Detailreichtum", die ihm vorführte, dass nicht irgendwelche Deppen die Spiele erfinden, sondern Geologen die Berge mit echter Plattentektonik entwerfen oder die Plots der Spiele von Oxford-Linguisten und Pulp-Autoren entwickelt werden.

Neal Stephenson

Neal Stephenson wurde 1959 in Fort Meade, Maryland, geboren. Er stammt aus einer naturwissenschaftlich geprägten Familie: der Vater war Professor für Elektrotechnik, der eine Großvater war Physikprofessor, der andere Professor ... mehr lesen

Weitere Bücher von Neal Stephenson

Neal Stephenson: Amalthea. Roman

Cover: Neal Stephenson. Amalthea - Roman. Manhattan Verlag, München, 2015.
Manhattan Verlag, München 2015.
Aus dem Amerikanischen von Juliane Gräbener-Müller und Nikolaus Stingl. 05:03:12 Weltzeit. Die Stunde Null. Nach der Explosion des Mondes wütet über Jahrtausende ein Meteoritensturm, der die Erdoberfläche … mehr lesen

Neal Stephenson: Principia. Roman

Cover: Neal Stephenson. Principia - Roman. Manhattan Verlag, München, 2008.
Manhattan Verlag, München 2008.
Aus dem Amerikanischen von Juliane Gräbener-Müller und Nicolaus Stingl. London, 1714: Der Naturphilosoph, Puritaner und Querdenker Daniel Waterhouse kehrt als alter Mann nach England zurück. Er hat de … mehr lesen

Alle Bücher von Neal Stephenson

Bücher zum gleichen Themenkomplex

Daniel Woodrell: Tomatenrot. Roman

Cover: Daniel Woodrell. Tomatenrot - Roman. Liebeskind Verlagsbuchhandlung, München, 2016.
Liebeskind Verlagsbuchhandlung, München 2016.
Aus dem Amerikanischen von Peter Torberg. Sammy Barlach ist ein Verlierer, der sich mehr schlecht als recht durchs Leben schlägt. Eigentlich will er nur irgendwo dazugehören - und… … mehr lesen

Ryan Gattis: In den Straßen die Wut. Thriller

Cover: Ryan Gattis. In den Straßen die Wut - Thriller. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2016.
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2016.
Aus dem Englischen von Ingo Herzke. Sechs Tage im Jahr 1992. Polizisten misshandeln einen schwarzen Bürger und Los Angeles explodiert. Plünderungen, überall brennt es; ein Bürgerkrieg mitten im… … mehr lesen

Garth Risk Hallberg: City on Fire. Roman

Cover: Garth Risk Hallberg. City on Fire - Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2016.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2016.
Aus dem Amerikanischen von Tobias Schnettler . New York City, Neujahr 1977. Ein Schneesturm zieht über die Stadt, Feuerwerk erleuchtet den Himmel und im Central Park fallen Schüsse.… … mehr lesen

Sally Mcgrane: Moskau um Mitternacht. Roman

Cover: Sally Mcgrane. Moskau um Mitternacht - Roman. Europa Verlag, München, 2016.
Europa Verlag, München 2016.
Aus dem Amerikanischen von Sally McGrane. Max Rushmore, abgehalfterter Russland-Experte und eben von seinem Arbeitgeber, der CIA, herabgestuft, soll den Nachlass von Sonja Ostranova ordnen. Schlittschuhläufer … mehr lesen

Don Winslow: Germany. Roman

Cover: Don Winslow. Germany - Roman. Droemer Knaur Verlag, München, 2016.
Droemer Knaur Verlag, München 2016.
Aus dem Englischen von Conny Lösch. Privatermittler Frank Decker ist ein Meister seines Fachs: Er findet Menschen, die vermisst werden. Keiner hat seine Härte, seine Besessenheit und seine… … mehr lesen

Archiv: Buchautoren