Melissa Keil

Zusammen sind wir unendlich

(Ab 14 Jahre)
Cover: Zusammen sind wir unendlich
Carlsen Verlag, Hamburg 2019
ISBN 9783551583918
Gebunden, 320 Seiten, 16,99 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Yvonne Hergane. Sophia ist ein Mathegenie voller Selbstzweifel - schließlich landen genug Wunderkinder unter der Brücke! Und ein Smalltalk-Gen hat sie auch nicht abbekommen. Nun zieht auch noch ihre Freundin Elsie, die einzige Person, die sie versteht, zum Studium in die USA: ewige Einsamkeit ist vorprogrammiert. Wäre da nicht Josh, der Hobby-Magier, der schon lange in Sophia verliebt ist. In einem Anfall von Mut steckt er eine Spielkarte in ihr Federmäppchen. Die Herz Zwei. Für Josh eine eindeutige Liebeserklärung, für Sophia ein Rätsel. Er muss also deutlicher werden; zum Beispiel mit einem Feueralarm …

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 19.03.2019

Rezensentin Roswitha Budeus-Budde bekommt mit der Geschichte von Melissa Keil um einen verliebten Teenager-Nerd und seine Angebetete, ein Mathematik-Genie, eine solide Coming-of-Age-Story, erzählt aus beiden Perspektiven. Der Wechsel des Blickwinkels ermöglicht dem Leser laut Rezensentin, sowohl den behutsamen Jungen zu verstehen als auch das mit mathematischen und seelischen Problemen beschäftigte Mädchen. Dass die Autorin es mit den Mathe-Grübeleien mitunter etwas übertreibt und gegen Ende des Buches allzu sehr auf eine Problemlösung drängt, gefällt der Rezensentin allerdings nicht so gut.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de