Maurice Godelier

Das Rätsel der Gabe

Geld, Geschenke, heilige Objekte
C. H. Beck Verlag, München 1999
ISBN 9783406452673
Gebunden, 308 Seiten, 14,90 EUR

Klappentext

Aus dem Französischen von Martin Pfeiffer. Wer zeigen kann, welche Funktion die Gabe für eine Gesellschaft hat, gewinnt tiefe Einblicke in ihre Struktur. Das haben Ethnologen wie Marcel Mauss und Claude Levi-Strauss eindrucksvoll gezeigt. Maurice Godelier entwirft in diesem Buch eine neue, umfassende Theorie der Gabe. Dabei geht er nicht aus von den Dingen, die man verkauft oder die man gibt, sondern von denen, die man behält: vor allem von den heiligen Objekten.