Klaus Lüderssen

Rechtsfreie Räume

Cover: Rechtsfreie Räume
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783518296424
Kartoniert, 694 Seiten, 24,00 EUR

Klappentext

Dieser Sammelband vereint Aufsätze, Zeitungsartikel und Essays zu modernen Fragen des Strafrechts in all seinen Facetten.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.09.2012

Derart reich an Themen ist dieses Buch zum Problem des rechtsfreien Raumes, das der Strafrechtler und Rechtsphilosoph Klaus Lüderssen verfasst hat, dass der Rezensent sich kaum in der Lage sieht, einzelne davon näher vorzustellen. Die Arbeiten des Autors aus den letzten fünf Jahren beinhaltende Sammlung konfrontiert Günther Jacobs mit Fragen der Transplantationsmedizin, des Schwangerschaftsabbruchs, des Folterverbots, der Steuerdatenbeschaffung, der verdeckten Ermittlung, aber auch der Hirnforschung, kurz, zu allen größeren "Baustellen des Strafrechts", wie Jacobs erklärt. Um den Intentionen des Autors möglichst rasch auf die Schliche zu kommen, empfiehlt der Rezensent die Lektüre des letzten Beitrags im Band. Darin geht es um rechtliche Paradoxien.
Stichwörter