Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft, Band 45

Alfred Kröner Verlag, Stuttgart 2002
ISBN 9783520901019
Gebunden, 608 Seiten, 43,00 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Wilfried Barner, Christine Lubkoll, Ernst Osterkamp, Ernst, Ulrich Ott.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 11.05.2002

Albewährt und solide, wenn auch nicht aufregend findet der mit "haj" zeichnende Rezensent das aktuelle Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft. Abgesehen von dem am Anfang stehenden Diskussionsbeitrag des Herausgebers Ernst Osterkamp über "Anspruch und Praxis literaturwissenschaftlichen Publizierens" behält das Schiller-Jahrbuch nach Auskunft des Rezensenten seine bewährte Gliederung bei. Unter der Rubrik "Texte und Dokumente" werden laut Rezensent bisher unbekannte Texte Schillers, so unter anderem fünf Briefe Schillers an Friederike Juliane Griesbach, vorgestellt. Dem folgen vierzehn literarhistorische Aufsätze, von Wieland bis zur Gegenwart, darunter vier über Schiller, berichtet der Rezensent. Den Abschluss bilden laut Rezensent vier Beiträge zu Diskussionen und Eva Dambachers ausführliche "Schiller-Bibliografie 2000 und Nachträge".