Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

J. Richard Gott

Zeitreisen in Einsteins Universum

Cover: Zeitreisen in Einsteins Universum
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2002
ISBN 9783498024901
Gebunden, 320 Seiten, 19,90 EUR

Klappentext

Deutsch von Hainer Kober. In 5000 Jahren könnte die Geschichte der Menschheit bereits zu Ende sein. Der Princeton-Astrophysiker J. Richard Gott rechnet es mit seiner berühmt gewordenen Vorhersagetechnik in diesem Buch aus. Könnten Zeitreisen uns helfen, unsere Position im Strom der Zeit genauer zu bestimmen oder gar zu verbessern? Sind sie überhaupt möglich? Anschaulich und unterhaltsam beweist Gott, dass und wie Reisen durch die Zeit im Einklang mit Einstein vorstellbar sind...

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.03.2002

Die gute Nachricht dieses Buches: Zeitreisen sind möglich. Die schlechte: so ohne weiteres leider nicht. Wenig problematisch sind Reisen in die Zukunft, das erweist schon Einsteins Relativitätstheorie und die Veranschaulichung am Astronauten, der nach einer Reise mit knapper Lichtgeschwindigkeit bei der Rückkehr auf die Erde seine Tochter als Gleichaltrige vorfinden könnte. Schwieriger schon die Reise in die Vergangenheit, nicht zuletzt wegen der Logikprobleme, die Science-Fiction-Autoren umzutreiben pflegen. Veränderungen durch Eingriff in die eigene Vergangenheit, so Gott (ein Glück, dass sich der Rezensent jeden Namenskalauer verkneift), seien entweder unmöglich oder führten zu Paralleluniversen. Rezensent Günter Paul findet all das "über weite Strecken" interessant, seriös ist es, angesichts der Reptutation des Autors, wohl auch. Nicht immer aber gelinge die Reduktion der Themen "auf einfache Gedankengänge".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Archiv: Buchautoren