Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Ismail Kadare

Der Palast der Träume

Roman
Cover: Der Palast der Träume
Ammann Verlag, Zürich 2003
ISBN 9783250600428
Gebunden, 223 Seiten, 19,90 EUR

Klappentext

Aus dem Albanischen und mit einem Nachwort von Joachim Röhm. Mark-Alem, Sohn einer albanischen Grossbürgersfamilie, wird als Bediensteter in den Palast der Träume berufen. Durch seine Augen lernen wir jenes "Laboratorium des Schlimmsten" kennen, ein Schreckenslabyrinth, in dem ein Staat aus den Träumen seiner Bewohner den Fortgang der staatlichen Zukunft abliest. "Denn ein Traum, der wie ein herumfliegender Funke zufällig im Gehirn eines bestimmten unter vielen Millionen schlafender Menschen gelandet ist, kann dazu taugen, Unheil vom Staat und von unserem allgewaltigen Gebieter abzuwenden." Und so befiehlt die Macht jedem einzelnen, die Tiefen seines Geistes offenzulegen, in der Versicherung, es sei zum Wohle des Volkes.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 14.10.2003

Aus Uwe Stolzmanns Besprechung von Ismail Kadares im Albanien der siebziger Jahre geschriebenen "Palast der Träume" spricht einiges an Unbehagen. Er bemängelt, dass der Autor im Vergleich zu "Brücke" in diesem Buch seine "poetische Kraft" verloren habe, die Sprache etwas "flach" geraten sei und auch die "Satzlogik manchmal klappere". Außerdem kommt ihm die Schilderung des "ganz normalen Wahnwitz des modernen Staates" schon von Borges und Kafka her bekannt vor. Das von Verlag und Übersetzer proklamierte Regimekritische des Romans nimmt Stolzmann Kadare in einer allerdings etwas undurchsichtigen Argumentation außerdem nicht ganz ab, sei ihm doch der Autor zu bewusst unpolitisch. Trotzdem sei das Ganze auch "unterhaltsame Prosa mit Ausbrüchen lustvoller Anarchie, effektvoll, manchmal leise furchterregend". Einverstanden ist er damit aber trotzdem nicht.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Ismail Kadare wurde 1936 in der südalbanischen Stadt Gjirokastra geboren. Er studierte in Tirana, dann am Moskauer Gorki-Institut. Bis 1990 lebte er in Tirana. Der literarische Durchbruch gelang ihm mit ... mehr lesen
Weitere Bücher von Ismail Kadare

Ismail Kadare: Die Schleierkarawane. Erzählungen

Cover: Ismail Kadare. Die Schleierkarawane - Erzählungen. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2015.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2015.
Aus dem Albanischen von Joachim Röhm. Ein kleiner Beamter, der noch nie eine unverschleierte Frau gesehen hat, soll auf Befehl des Sultans eine halbe Million Schleier in die… … mehr lesen

Ismail Kadare: Die Pyramide. Roman

Cover: Ismail Kadare. Die Pyramide - Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2014.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2014.
Aus dem Albanischen von Joachim Röhm. Ismail Kadare erzählt in diesem "ägyptischen" Roman von der Errichtung der gewaltigen Cheops-Pyramide, die gebaut wurde, um die Herrschaft des jungen Pharao… … mehr lesen

Alle Bücher von Ismail Kadare


Bücher zum gleichen Themenkomplex

Oliver Jens Schmitt: Die Albaner. Eine Geschichte zwischen Orient und Okzident

Cover: Oliver Jens Schmitt. Die Albaner - Eine Geschichte zwischen Orient und Okzident. C. H. Beck Verlag, München, 2012.
C. H. Beck Verlag, München 2012.
Die "albanische Frage", die Zukunft des Kosovo, beschäftigt die europäische Politik. Warum kommt es immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen? Welche Rolle spielt dabei der albanische Staat, der … mehr lesen

Beqe Cufaj: projekt@party. Roman

Cover: Beqe Cufaj. projekt@party - Roman. Secession Verlag, Zürich, 2012.
Secession Verlag, Zürich 2012.
Aus dem Albanischen von Joachim Röhm. Empathie, Wiederaufbau nach dem Krieg, Partys und Projekte. Beißt sich dies? Nach "Der Glanz der Fremde" Beqë Cufajs zweiter Roman: Eine Geschichte,… … mehr lesen

Anila Wilms: Albanisches Öl. oder: Mord auf der Straße des Nordens

Cover: Anila Wilms. Albanisches Öl - oder: Mord auf der Straße des Nordens. Transit Buchverlag, Berlin, 2012.
Transit Buchverlag, Berlin 2012.
Zwei junge Amerikaner werden in den frühen zwanziger Jahren auf einer Brücke in den nördlichen, schwer zugänglichen albanischen Bergen ermordet. Drei Hirten beobachten die Tat, ein deutscher Ingenieur … mehr lesen

Lindita Arapi: Schlüsselmädchen. Roman

Cover: Lindita Arapi. Schlüsselmädchen - Roman. Dittrich Verlag, Berlin, 2012.
Dittrich Verlag, Berlin 2012.
In einer kleinen albanischen Stadt, in einer Mustergemeinde im Aufbau in kommunstischer Zeit, betrachtet das Mädchen Lodja Lemani die Welt vom Küchenfenster des kleinen Elternhauses aus. Sie darf… … mehr lesen

Ismail Kadare: Ein folgenschwerer Abend. Roman

Cover: Ismail Kadare. Ein folgenschwerer Abend - Roman. Ammann Verlag, Zürich, 2010.
Ammann Verlag, Zürich 2010.
Aus dem Albanischen von Joachim Röhm. Albanien, 1943. Die Deutschen marschieren in das seit 1939 von Italien besetzte Land ein. Für die Bewohner Gjirokastras ist die Nebenbuhlerschaft der… … mehr lesen

Archiv: Buchautoren