Helga M. Novak

Liebesgedichte

Cover: Liebesgedichte
Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2010
ISBN 9783895611186
Gebunden, 160 Seiten, 17,95 EUR

Klappentext

"Liebesgedichte", herausgegeben und ausgewählt von Silke Scheuermann, versammelt die schönsten Liebeserklärungen der großen Dichterin Helga M. Novak, die in diesem Jahr mit dem Christian-Wagner-Preis geehrt wurde. In diesem Band steckt alles, was die Lyrik Helga M. Novaks über Jahrzehnte ausgemacht hat und noch heute prägt: Witz, Direktheit, Archaik, Sex. Und: Natur. In Helga M. Novaks Liebesgedichten spielen sich entweder die großen Komödien ab, oder sie sind endlos tragisch, aber immer lauert irgendwo dahinter die utopische Möglichkeit, dass es eine Idylle gibt.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.09.2010

Überwiegend "robust" präsentiert sich die Liebe in Helga M. Novaks Gedichten, stellt Walter Hinck fest. Er erkennt in der Liebe aber auch die Kraft für die politische Unangepasstheit der Autorin, der man nach ihrem Rauswurf aus dem Leipziger Literaturinstitut schließlich die DDR-Staatsangehörigkeit entzog. Lobende Worte findet der Rezensent nicht nur für das "inspirierte" Nachwort der Lyrikerin und Herausgeberin Silke Scheuermann. Auch ihre Entscheidung, die Gedichte nicht chronologisch, sondern thematisch zu ordnen, scheint Hinck zuzustimmen. Er schätzt die Gedichte für ihre ausgesprochen sinnliche Sprache und erkennt in ihnen eine einzige "Ode an die vitale Liebe", die, wie er findet, zum heutigen 75. Geburtstag Novaks gerade recht kommt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet