Hans Werner Kettenbach

Das starke Geschlecht

Roman
Cover: Das starke Geschlecht
Diogenes Verlag, Zürich 2009
ISBN 9783257066883
Gebunden, 443 Seiten, 21,90 EUR

Klappentext

'Das starke Geschlecht' handelt von der Angst vor dem Altern, verpackt in einen Thriller um einen Gerichtsprozess, in dem es definitiv nicht nur um die Frage geht: Welche Partei bekommt Recht, sondern: Wer ist in Wirklichkeit das starke Geschlecht?

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.03.2010

Sarah Elsing kann sich das Gähnen kaum verkneifen. In diesem Roman von Hans Werner Kettenbach erinnern sie nicht nur die Trenchcoats der Akteure an TV-Serien der 80er wie "Der Alte" und "Ein Fall für zwei". Vorhersehbare Sätze, Klischees ohne Ende, dazu ein gesellschaftskritischer Impuls und die Auslotung psychischer Abgründe - zuviel für die Rezensentin. Die Überhöhung des Krimis durch die Themen Alter, Gier und Ehrgeiz funktioniert nach ihrem Dafürhalten eher schlecht. Kettenbach, meint sie, fehlen dazu ein raffinierter Plot, psychologisch entwicklungsfähige Figuren sowie die geeignete Sprache. Also so ziemlich alles.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet