Hans Vontobel

Der Mensch als das Maß

Bemerkungen zu einer globalisierten Welt
NZZ libro, Zürich 2003
ISBN 9783038230458
Gebunden, 148 Seiten, 22,00 EUR

Klappentext

Die wohl verheerendste Folge des Globalismus als falsch verstandene Heilslehre ist der allerorts grassierende Fundamentalismus in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In "Der Mensch als das Maß" stellt Hans Vontobel die zentrale Frage, ob nun die Systeme grundlegend falsch sind oder ob es die Menschen sind, die sie fehlinterpretieren. Angesichts berechtigter Skepsis vor Gesellschafts- und Wirtschaftslehren, die sich losgelöst von der Praxis im theoretischen Raum ergehen und die - wie Blicke in die Geschichte zeigen - stets früher oder später Schiffbruch erleiden, setzt der Autor seine Hoffnung auf eine Elite, die das alles entscheidende Zusammenspiel zwischen Wirtschaft, Kultur, geschichtlicher Erfahrung und menschlichen Werten auf einer dem Humanismus verpflichteten Basis zeitgemäss und neu interpretiert.