Hans-Joachim Busch

Subjektivität in der spätmodernen Gesellschaft

Konzeptuelle Schwierigkeiten und Möglichkeiten psychoanalytisch-sozialpsychologischer Zeitdiagnose
Cover: Subjektivität in der spätmodernen Gesellschaft
Velbrück Verlag, Weilerswist 2001
ISBN 9783934730359
Gebunden, 320 Seiten, 35,28 EUR

Klappentext

Welche Möglichkeiten und Aufgaben hat eine psychoanalytisch orientierte Sozialpsychologie, die nicht der Illusion erliegen will, Gesellschaft mit individualpsychologischen Kategorien "erklären" zu können? Sie müßte sich, fordert Hans-Joachim Busch, von der Sprache der Neurosenlehre trennen und die überindividuelle, soziale Ebene mit eigens dafür entwickelten Begriffen anvisieren. Sie hätte die Aufgabe, zu untersuchen, welches die Spielräume und Widerstandspotentiale sind, die dem Subjekt unter den heutigen Bedingungen zur Verfügung stehen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet