Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Gudrun Krämer

Geschichte des Islam

Cover: Geschichte des Islam
C. H. Beck Verlag, München 2005
ISBN 9783406535161
Gebunden, 334 Seiten, 24,90 EUR

Klappentext

Die Islamwissenschaftlerin Gudrun Krämer erzählt hier die Geschichte dieser Weltreligion von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Sie beschreibt die Entwicklung des Islam, zeigt auf, wie sie mit der Geschichte von Politik, Recht, Gesellschaft und Kultur verknüpft ist. Der Islam war von Beginn an eine weltoffene Religion: Seit der Gründung der ersten Gemeinde durch Muhammad und den frühen Eroberungen stand er im Austausch mit anderen Religionen und Kulturen. In der arabischen Welt entstand so ein deutlich anderer Islam als in Iran, Indonesien oder auf dem Balkan. Das zeigen unterschiedliche islamische Kunststile ebenso wie unterschiedliche Vorstellungen von Recht und gesellschaftlicher Ordnung. Wenn sich der Islam heute in Auseinandersetzung mit dem Westen in einem tiefgreifenden Wandel befindet, so wird damit ein Prozess fortgesetzt, der bereits vor Jahrhunderten begann.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 25.03.2006

Mehr kann man von einer nur 330 Seiten starken Geschichte des Islam nicht verlangen, meint "vss" zufrieden. Gudrun Krämer beherrsche sowohl die Kunst der Anordnung als auch die der Lücke. Somit sei ein "übersichtliches" und zum größten Teil "anschauliches" Bild einer Weltreligion und ihrer Entwicklung entstanden, "wohlwollend-kritisch" in der Darstellung und differenziert in der Beschreibung. Als "kleine Schwächen" identifiziert der Rezensent die etwas "beliebig kursorische" Historie Südostasiens, die knappe Bibliografie sowie diverse ebenfalls "kleine" faktische Fehler. Insgesamt aber ist er mit dieser "homogen" wirkenden Geschichte sehr zufrieden. Nur eine Darstellung des "Islam in der Diaspora", also etwa in den USA oder in Europa", vermisst er schmerzlich.
Gudrun Krämer ist Professorin für Islamwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Sie war als Nahost-Referentin bei der "Stiftung Wissenschaft und Politik" in Ebenhausen bei München tätig (1982 - 1994) ... mehr lesen
Weitere Bücher von Gudrun Krämer

Gudrun Krämer: Demokratie im Islam. Der Kampf für Toleranz und Freiheit in der arabischen Welt

Cover: Gudrun Krämer. Demokratie im Islam - Der Kampf für Toleranz und Freiheit in der arabischen Welt. C. H. Beck Verlag, München, 2011.
C. H. Beck Verlag, München 2011.
In Tunesien, Ägypten, Libyen und anderen arabischen Ländern kämpfen Bürger für die Demokratie - aber für welche? Steht am Ende eine "islamische Republik" oder ein säkularer Staat nach… … mehr lesen

Gudrun Krämer: Geschichte Palästinas. Von der osmanischen Eroberung bis zur Gründung des Staates Israel

Cover: Gudrun Krämer. Geschichte Palästinas - Von der osmanischen Eroberung bis zur Gründung des Staates Israel. C. H. Beck Verlag, München, 2002.
C. H. Beck Verlag, München 2002.
Die Geschichte des Heiligen Landes ist zwischen Juden und Muslimen ebenso umstritten wie der Besitz des Landes selbst. Gudrun Krämer zieht in ihrer Darstellung den Schleier der… … mehr lesen

Alle Bücher von Gudrun Krämer


Archiv: Buchautoren