Franz Fühmann

Das Nibelungenlied - Neu erzählt von Franz Fühmann

Ab 12 Jahre
Cover: Das Nibelungenlied - Neu erzählt von Franz Fühmann
dtv, München 2006
ISBN 9783423622585
Taschenbuch, 224 Seiten, 12,00 EUR

Klappentext

Illustriert von Dieter Wiesmüller. "Er trat von Kriemhild, doch er wagte nicht mehr, sie anzublicken. Die Königin aber sagte, wie es die Sitte gebot:'Seid mir willkommen, Herr Siegfried, guter, edler Ritter!' Da wurde Siegfried über und über rot, und er verneigte sich vor der schönen, und sie fasste, wie es Brauch war, seine Hand, damit er sie durchs Spalier der Neugier zum Spaziergang geleite...

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.08.2006

In zweierlei Hinsicht möchte der Rezensent Lorenz Jäger vorab warnen: Zum einen sei diese Nibelungen-Bearbeitung von Franz Fühmann nicht für Erstleser der Sage gedacht und zum anderen stelle sich an keiner Stelle ein wie auch immer gearteter Kinderbuchton ein. Im Gegenteil - Fühmann halte sich an die erzählerische Lakonik des Orignials und übe sich in einer Art Monotonie: Durch und durch herrsche "der absolute, tödliche Ernst", der in seiner Monotonie allein dadurch spannend werde, dass der Leser "dem Geschick beim Knotenbinden zusehen" könne. Vor diesem Hintergrund gelinge es Fühmann vorzüglich, die durchkomponierte Struktur (Spiegelungen, Kontraste und Andeutungen) der Nibelungen-Sage deutlich herauszustellen. Und allein das wäre schon Grund genug, so das Fazit des Rezensenten, dieses Buch zu empfehlen.