Eva Polak

Die Pfeffermuschel

(Ab 9 Jahre)
Cover: Die Pfeffermuschel
Sauerländer Verlag, Düsseldorf 2004
ISBN 9783794160181
Gebunden, 132 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

Mit Illustrationen von Marion Goedelt. Nach dem Umzug mit Eltern ist für Pauline alles anders. Doch zum Glück gehts mit der neuen Klasse gleich nach Amrum ins Schullandheim und Pauline hofft, dass Emma dort ihre Freundin wird: Emma mit dem blonden Wuschelkopf. Wenn nur die zickige Hanna-Lea nicht wäre, die nachts im Vierer-Zimmer immer extra leise mit Emma tuschelt, damit Pauline nichts mitkriegt. Aber zum Trübsalblasen bleibt keine Zeit. Gleich beim ersten Ausflug ins Watt findet Pauline eine wunderschöne Pfeffermuschel, mit der sie die besten Chancen hat, Muschelkönigin zu werden! Bis Pauline Hanna-Lea dabei erwischt, wie sie in Paulines geheimen Sachen stöbert - da fliegen die Fetzen zwischen den Mädchen. Die schöne Muschelsammlung für den Wettbewerb geht auch kaputt, doch für Pauline zählt nur, dass Emma jetzt zu ihr hält.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 06.08.2004

Martina Knoben gefällt dieses feinfühlige und zarte Kinderbuch ausnehmend gut, auch wenn es eher ein Hoffnungsmacher als ein realistischer Ausblick auf die manchmal grausame soziale Dynamik in einer Schulklasse ist. Es geht um Freund- und Feindschaften auf einer Klassenreise. Auch die Probleme von Zuhause - in dem Fall ist es die Alkoholsucht der Mutter - spielen eine Rolle. Wie die Protagonistin Pauline von der Freundin ihrer Wunschfreundin behandelt wird, "das könnte man Mobbing nennen, an Modethemen aber ist die Autorin nicht interessiert". Knoben gefällt die sorgfältige Skizzierung der Charaktere, der eine genaue Beobachtung vorangegangen ist und die auch bei Nebenfiguren schlüssig ist. Zudem gefällt ihr der "sanft-poetische Ton, der seine Figuren schützt und ihnen Glanz verleiht".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de