Andrea Schomburg

Der halbste Held der ganzen Welt

(Ab 8 Jahre)
Cover: Der halbste Held der ganzen Welt
Sauerländer Verlag, Düsseldorf 2017
ISBN 9783737353595
Gebunden, 256 Seiten, 13,99 EUR

Klappentext

Mit Bildern von Betina Gotzen-Beek. Ein phantasievolles Abenteuer mit einem ängstlichen Jungen und einem griesgrämigen Elefanten, die das Blaue Wunder suchen - und die Freundschaft finden. Paul ist zehn und leider weder groß, noch stark. Oder mutig. Und genau deshalb macht ihm Matze Motzmann in seiner Schule das Leben auch zur Hölle. Das kann auf keinen Fall so weitergehen! WIE es dann aber weitergeht, hätte Paul sich niemals träumen lassen: Ausgerechnet auf dem Schulklo erscheint ihm Elvira Meier, von Beruf Fee, und verspricht ihm - ein Wunder. Er müsse es nur selbst abholen, und zwar in Bielefeld, Rathaus, 3. Stock, und dann gleich links. Natürlich mit einem echten Helden als Begleiter. Paul ist begeistert. Dass dann allerdings nicht Superman, sondern ein griesgrämiger dicker Elefant mitkommt, ist erst der Anfang der wohl verrücktesten, charmantesten und chaotischsten Heldenreise, die die Welt je gesehen hat.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.07.2017

Ramona Lenz erlebt Mobbing in der Schule mal anders. Andrea Schomburg zaubert ihr zusammen mit der Zeichnerin Betina Gotzen-Beek ein Buch hin, das ihr klarmacht, wie gut sich die Stilmittel der literarischen Romantik, das Wunderbare, das Schaurige, fürs Kinderbuch eignen. Auf der Suche nach seinem ganz persönlichen blauen Wunder nämlich begegnet der gemobbte Held fliegenden Bussen, Rittern und einem depressiven Elefanten und balanciert schön zwischen Traum und Wirklichkeit. Bedrohliches, Flapsiges, Stabreime, Spannung und die Ironie der ebenfalls nicht fehlenden Fee haben Lenz viel Freude gemacht.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de