Elisabeth Rank

Und im Zweifel für dich selbst

Roman
Cover: Und im Zweifel für dich selbst
Suhrkamp Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783518461433
Kartoniert, 200 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

Als Lenes Freund Tim bei einem Autounfall stirbt, bricht die Existenz von Lene und Tonia in Stücke. Berlin, Prüfungen, Partys - nichts in ihrem Leben ist bislang besonders schwerwiegend gewesen. "Nutze den Tag" war nur ein hübscher Spruch in Schönschrift. Als sie plötzlich mit einem schrecklichen Verlust klarkommen müssen, setzen sie sich ins Auto und fahren los, erst mal nur weg, kreuz und quer durchs sommerlich heiße Mecklenburg, Hauptsache nicht zurück, denn zu Hause wird alles anders sein. Doch am Meer geht es nicht mehr weiter, und Tonia, die Erzählerin, begreift: So sehr man glaubt, die Welt bleibt stehen, es geht immer weiter. Für die anderen, die noch da sind. Für die neue Liebe. Und im Zweifel für sich selbst.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 18.03.2010

Die 25-jährige Autorin und Bloggerin Elisabeth Rank führt schon lange eine öffentliche Existenz im Internet und hat jetzt ihr erstes Buch veröffentlicht, informiert uns Rezensent David Denk. Es beschreibe die Gefühle zweier junger Frauen, die, um den plötzlichen Tod eines Freundes zu verkraften, an die Ostsee fahren und eine Auszeit nehmen. Denk bescheinigt der Autorin ein besonderes Talent für das Erzeugen von Nähe zum Leser und ein hohes Maß an Empfindsamkeit, wie es nicht zuletzt die eindrücklichen Schilderungen intensiver Gefühle wie Angst, Verlust und Verstörung ausdrücken. Der Rezensent erkennt hierin die "Krisenkinder wieder, die wissen, dass ihr kuscheliges Berliner Studentenleben der letzte Schutzraum vor dem Ernst des Lebens ist".
Mehr Bücher aus dem Themengebiet