Dan Senor, Saul Singer

Start-up Nation Israel

Was wir vom innovativsten Land der Welt lernen können
Cover: Start-up Nation Israel
Carl Hanser Verlag, München 2012
ISBN 9783446429215
Gebunden, 384 Seiten, 24,90 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Stephan Gebauer. Israel zählt zu den kleinsten Staaten der Erde und befindet sich seit seiner Gründung fast ununterbrochen im Ausnahmezustand. Doch trotz widrigster Umstände hat Israel beeindruckende Leistungen vorzuweisen. Israel hat, im Verhältnis zu seiner Größe, mehr Start-up-Unternehmen hervorgebracht als die meisten anderen Nationen und gilt als Hightech-Schmiede. Dan Senor und Saul Singer zeigen: Wer in einem permanent gefährdeten Land überleben will, muss ständig wachsam sein, Risiken einschätzen können - und sehr schnell handeln, wenn die Situation es erfordert. Genau diese Eigenschaften brauchen auch Unternehmer, und ganz besonders Gründer von Start-ups. Das Buch bietet eine Fülle von wertvollen Einsichten, wie sich Innovation und wirtschaftlicher Erfolg ankurbeln lassen - überall auf der Welt.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.05.2012

Von Israel lernen. Für Jochen Zenthöfer gibt es mit diesem Buch einen weiteren Grund dafür. Was das Autorenduo Saul Singer und Dan Senor hier an Informationen über Israel als Start-up-Nation Nummer 1 zusammengetragen hat, ergibt laut Rezensent das Bild einer Erfolgsstory. Wagemut, Kreativität und Energie, das sind die Ingredienzien, die Senor/Singer dafür verantwortlich machen, dass das in politischer Dauerkrise befindliche Land mehr als doppelt so viel Wagniskapital lockermacht wie die USA und volkswirtschaftlich schneller wächst als der Durchschnitt der Industrieländer. Ein lesenswertes, ein beeindruckendes Buch, findet Zenthöfer.