Charlotte Birnbaum

Pasteten Pasteten Pasteten

Neue und alte Geheimnisse der Kochkunst
Cover: Pasteten Pasteten Pasteten
Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2009
ISBN 9783865607140
Gebunden, 124 Seiten, 28,00 EUR

Klappentext

Mit 80 farbigen Illustrationen von Christa Näher. Die Pastete ist die Königin der Speisen. Ihr Innenleben immer ein Geheimnis, ihr Äußeres eine Skulptur. Kein anderes Gericht ist so geeignet für Überraschungen und kulinarische Amüsements. Wenn sie groß genug ist, können Tauben oder singende Kinder plötzlich aus Pasteten in Erscheinung treten! Was ist lustiger und köstlicher als dieses geheimnisvolle kleine Kunstprodukt? Die Autorin hat immer wieder festgestellt: Pasteten sind nicht nur beliebt, weil sie lecker sind, sondern sie machen überhaupt gute Laune. Eine Pastete, egal wie anspruchsvoll, ist immer etwas Feierliches. Sie ist, auch wenn nicht ganz gelungen, ein Kunstwerk. Jede Pastete ist einmalig. Auch wenn die Pastetenkunst faszinierende Höhepunkte kennt, handelt dieses Buch vor allem von unkomplizierten Rezepten, die - wie die Autorin hofft - jeder als Inspiration für eigene Kreationen nehmen kann. Grenzen kennt der Pastetenbäcker keine.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.12.2009

Ganz hingerissen ist Rezensentin Rose-Maria Gropp von Charlotte Birnbaums Buch über Pasteten. Sie liest es als eine "tolle Reise ins Innere des Teigs". Das Buch vermittelt zu ihrer Freude nicht nur Einblicke in die Historie dieser Köstlichkeiten - man erfährt etwa, dass Papst Clemens IX. die mit Trüffel, Marzipan und Pfauhoden gefüllte Pasteten goutierte -, sondern hat auch für den heutigen Gaumen eine Menge zu bieten. Die abgedruckten Rezepte findet Gropp wunderbar - "auch für ganz normale Leute". Birnbaums Pasteten-Buch ist für sie eine Verführung "hin zu so mysteriösen wie köstlichen Innenwelten".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter