Chandigarh

Le Corbusier, Pierre Jeanneret, Jane B. Drew, E. Maxwell Fry. Deutsch - Englisch
Cover: Chandigarh
Scheidegger und Spiess Verlag, Zürich 2010
ISBN 9783858812223
Gebunden, 272 Seiten, 55,00 EUR

Klappentext

Fotografien von Ernst Scheidegger. Mitte der 1950er-Jahre arbeitete Le Corbusier mit seinem Büro am Masterplan und den Regierungsgebäuden der indischen Stadt Chandigarh. Ernst Scheidegger Gründungsmitglied der Agentur Magnum und bekannt geworden durch seine Fotografien von Alberto Giacometti dokumentierte den Fortschritt der Bauarbeiten sowie die Lebensumstände der Bevölkerung. Aus diesem Material entstand die Buchskizze "Chandigarh 1956", welche die Ideen der architektonischen Moderne und ihre gesellschaftlichen Anliegen verbreiten wollte. Aus dem visionären Vorhaben, verschiedene Medien zu benutzen, um Architektur und Städtebau allgemeinverständlich darzustellen, wurde damals nichts heute ist es aktueller denn je.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 02.08.2010

Wie handfest Le Corbusiers Entwurf einer besseren Welt im indischen Chandigarh tatsächlich war, kann Laura Weissmüller jetzt in diesem Bildband mit Fotos von Ernst Scheidegger entdecken. Besonders staunt die Rezensentin über den Kontrast zwischen damals in Indien gängigen Arbeitsmethoden und den futuristisch anmutenden Bauten. Lobens- wie lesenswert erscheinen ihr die die Bilder begleitenden Essays, die Herausgeber Stanislaus von Moos dem Band beigegeben hat und die ihr auch den politischen Hintergrund des Projektes erläutern. Auf Scheidggers Fotos erkennt die Rezensentin aber noch mehr: Der Fotograf nämlich dokumentiert auch den Alltag in den fertigen Bauten und wie die Menschen die Architektur mit Wäscheleinen, Fahrrädern und dergleichen langsam in Besitz nehmen. Für die Rezensentin eine Ausnahme in der sonst so menschenleeren, sauberen Architekturfotografie.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet