Bruce Wagner

Der Goldblütenpalast

Roman
Cover: Der Goldblütenpalast
Rogner und Bernhard Verlag, Berlin 2006
ISBN 9783807710242
Gebunden, 307 Seiten, 22,90 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Bernhard Schmid. Der Roman spielt in der narzisstischen Welt der amerikanischen Unterhaltungsindustrie und rückt eine Dreiecksgeschichte aus dem Milieu der Schönen und Reichen in den Mittelpunkt. Es geht um drei Menschen, die alle durch ihre berühmten Eltern aus der Bahn geworfen sind: Bertie, Sohn eines übermächtigen Filmproduzenten, Clea, Tochter einer legendären Hollywood-Diva, und Thad, Spross eines preisgekrönten Bestsellerautors. "Die drei Musketiere", wie sie sich selbst nennen, leiden auf unterschiedliche Weise an dem bedrückenden Erbe ihrer Erzeuger und wehren sich mit allen verfügbaren Waffen - Drogenkonsum, Affären, Deals und Intrigen -, letztendlich aber vergeblich gegen den freien Fall ins Leere.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.03.2007

Peter Körte staunt nicht schlecht. Dass jemand einen Roman über den Alltag in Hollywood derart glaubhaft rüberbringen kann, hätte er gar nicht gedacht. Die planmäßigen Übertreibungen des Autors entgehen Körte zwar durchaus nicht, doch wie authentisch das alles ist, vermag er letztlich nicht zu sagen - es geht ja schließlich um die Traumfabrik. Und damit kennt der erfahrene Drehbuchautor Bruce Wagner sich aus. Drum trifft Körte auf exaltierte "Patchwork-Gestalten", denen dennoch echtes Blut in den Adern zu fließen scheint und die bei ihm sogar Mitgefühl auslösen. Kunststück, findet Körte.